// Künstler:

Stefan Schiek

Glanzlack auf Alumimium - Stefan Schiek

Zeichnungen - Stefan Schiek

Stefan Schiek
Biografie

  • 1976 in Ulm geboren
  • 1997 - 1999 Studium der Mediengestaltung/Freien Kunst, Bauhaus-Universität Weimar 
  • 1999 - 2000 Studium der Audiovisuellen Kommunikation, Universidad Pompeu Fabra Barcelona
  • 2000 - 2002 Studium der Mediengestaltung/Freien Kunst, Bauhaus-Universität Weimar 
  • Diplom als Mediengestalter an der Bauhaus-Universität Weimar
  • seit 2002  Arbeit als Freier Künstler

Ausstellungen

  • 2015 Grund / Galerie Eigenheim / Berlin (Katalog)
  • 2014 Parallel / Galerie Eigenheim / Weimar
    Positions Art Fair / Berlin
    Phönix Kunstpreis / Evangelische Akademie / Tutzing
  • 2013 Positiv / Kunsthalle "Harry Graf Kessler" / Weimar (Katalog)
  • 2007 Schöner Schein / Galerie Kunstschalter / Ulm
  • 2005 Überflächlich / Galerie Tristesse / Berlin
     

Ausstellungsbeteiligungen

  • 2018 ZOOM! / Mannheimer Kunstverein / Mannheim
    22. Triennale / Museum Ulm / Ulm
    Gülle, Glyphosat und Zorn  / Galerie Eigenheim / Berlin   
    Positions Art Fair / mit Galerie Eigenheim / Berlin
  • 2017 La convergence des lignes / Galerie Detais / Paris
    Sub-Surface / Galerie Eigenheim / Berlin
    Elements / Galerie Eigenheim / Berlin
  • 2016 Grounding/Erdung / Galerie Eigenheim / Weimar
    Sommerfest / Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf
    10 Jahre Galerie Eigenheim / Galerie Eigenheim / Berlin
    Alles Super? / Kunstverein Barsinghausen 
    FiguRatio / Galerie GersonHöger / Hamburg
  • 2015 Aufbruch, ästhetische Reflexionen / Darmstädter Sezession / Darmstadt
    Das Glücksprinzip / Kunstfest Weimar / Weimar
    The Opening / Galerie Eigenheim / Berlin
  • 2014 Parklandschaften / Kunstfest Weimar / Weimar
  • 2012 20.Triennale Ulmer Kunst / Ulmer Museum  (Katalog)
    Behavior Exchange / OCA-Gallery / Berlin 
  • 2011 Arena der Zukunft / Heinrich Böll Stiftung / Erfurt 
  • 2010 Bazonnale 01 Lust / Weimar  
  • 2008 RGB / Galerie RGB / Berlin
  • 2006 interrim ex / Galerie Alexandre Zellermayer fine art / Berlin  
    ITEM Kunstpreis / Ulm  
  • 2005 interrim ex / Galerie Alexandre Zellermayer fine art / Berlin
    Melos Logos 4 / Klassik Stiftung Weimar / Weimar
  • 2002 Sport / ACC Galerie / Weimar
  • 2001 ohne Titel / Kanzleramt Bauhaus-Universität / Weimar

Preise
Auszeichnungen

  • 2014 Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen
    PHÖNIX Kunstpreis
  • 2015 Nominierung für den Kunstpreis der Darmstädter Sezession
  • 2016 Arbeitsstipendium der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen
    Aufenthaltsstipendium Schloss Wiepersdorf